Weihnachtsbrief 2017

Liebe hessische BDH-Mitglieder, schon wieder steht das Weihnachtsfest vor der Tür und das Jahr 2017 neigt sich seinem Ende entgegen. Es ist an der Zeit, einmal kurz innezuhalten, einen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate zu werfen und Sie über die Aktivitäten unseres Berufsverbands im Jahr 2017 zu informieren.
Weihnachtsbrief 2017 (PDF-Datei)

Liebe hessische BDH-Mitglieder,

schon wieder steht das Weihnachtsfest vor der Tür und das Jahr 2017 neigt sich seinem Ende entgegen. Es ist an der Zeit, einmal kurz innezuhalten, einen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate zu werfen und Sie über die Aktivitäten unseres Berufsverbands im Jahr 2017 zu informieren.

Für unseren Landesverband war das zurückliegende Jahr wieder ein besonders arbeits- und ereignisreiches Jahr.

Bei allen Aktivitäten ging es in erster Linie darum, unsere fachpädagogischen Interessen auf den unterschiedlichsten Ebenen zu artikulieren. Gerade in bildungspolitisch unruhigen Zeiten muss die Kompetenz unserer überregionalen Beratungs- und Förderzentren stets im Fokus bleiben.

Unser Vorstand bereiste daher- wie in den vergangenen Jahren auch- das Hessenland, um abwechselnd in unseren vier Einrichtungen zu tagen sowie viele Termine und Veranstaltungen auch außerhalb unserer Schulen wahrzunehmen. Dazu zählen die regelmäßige Teilnahme an den Bundesvorstandssitzungen (in Potsdam und Frankenthal), Treffen und Gespräche mit den anderen Verbänden und die Teilnahme an der Jubiläumsfeier zum 50. jährigen Bestehen der Hessischen Gesellschaft erst vor wenigen Tagen im Gehörlosen- und Schwerhörigenzentrum Frankfurt.
Im Mai wurden auf der Mitgliederversammlung in Friedberg unsere langjährige Kassenwartin Frau Gabriele Dettmer, Schule am Sommerhofpark in Frankfurt und unsere Schriftwartin Frau Stephanie Gonther, Herrmann-Schafft- Schule in Homberg/Efze auf eigenen Wunsch verabschiedet. Die Mitgliederversammlung bedankte sich bei beiden Damen herzlich für die exzellent geleistete Arbeit und ließ sie nur ungern ziehen.

Zu unserer großen Freude haben wir aber beide Posten direkt wiederbesetzen können.

Frau Larissa Grebe, Schule am Sommerhofpark in Frankfurt hat die Kassenführung übernommen und Frau Mirja Rudolph, Hermann- Schafft- Schule in Homberg/Efze wird sich in Zukunft um die Schriftführung des Vereins kümmern. Wir danken beiden Damen sehr herzlich für die Bereitschaft zur Mitarbeit im Vorstand und wünschen uns eine gute, konstruktive Zusammenarbeit.

Vor der Mitgliederversammlung fand ein interessanter Fachvortrag von Dr. Oliver Rien statt. Die Veranstaltung zum Thema „Identitätsarbeit und -entwicklung hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher“ war sehr gut besucht und wurde von den Besuchern durchweg positiv beurteilt. Herr Dr. Rien referierte sehr umfassend und anschaulich, mit welchen Problemen hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler durch ihre Hörschädigung zu tun haben und wie sie die eigene Persönlichkeit und das Selbstbewusstsein stärken können.

Anfang November führten wir eine Veranstaltung mit Frau Dr. Barbara Bogner zum Thema „Moderne Hörtechnik in der Schule“ mit anschließendem Workshop durch. 39 interessierte Kolleginnen und Kollegen nahmen teil und gaben ein überaus positives Feedback.

Erfreulich ist unsere Mitgliederentwicklung. Viele Kolleginnen und Kollegen sehen inzwischen die Wichtigkeit eines starken Berufsverbands und entscheiden sich, dem BDH beizutreten. Inzwischen hat unser Landesverband 124 Mitglieder. Wir hoffen, dass sich dieser Aufwärtstrend weiter fortsetzt.

Für 2018 merken Sie bitten folgende Termine vor:

  • Bundeskongress in Heidelberg vom 09.03. bis 11.03.2018
  • Mitgliederversammlung am 18.05.2017, davor voraussichtlich ein Vortrag zu psychischen Auffälligkeiten bei hörgeschädigten Kindern und Jugendlichen
  • Feuersteintagung vom 23.09.-27.09.2018 auf der Burg Feuerstein in Ebermannstadt, bei Bamberg

Auf unserer Homepage (www.bdh-hessen.de) sowie der Bundes-Homepage (www.b-d-h.de) und den entsprechenden Links können Sie alle näheren Informationen und Aktuelles abrufen.

Wenn Sie Anregungen und Wünsche haben, lassen Sie es uns wissen. Sprechen Sie Ihre Ortsverbandsvorsitzenden an oder kommen Sie direkt auf unseren Landesvorstand zu. Der Austausch mit unseren Mitgliedern ist uns sehr wichtig. Nur so können wir als Fachverband Ihre Interessen vertreten.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien im Namen des gesamten Vorstands unseres BDH-Landesverbandes ruhige und besinnliche Weihnachtstage und einen guten Start in das Jahr 2018.

Mit herzlichen Grüßen
Katrin Lunemann
1. Vorsitzende