Weihnachtsbrief 2019

Liebe hessische BDH-Mitglieder, schon wieder steht das Weihnachtsfest vor der Tür und das Jahr 2019 neigt sich seinem Ende entgegen. Es ist an der Zeit, einmal kurz innezuhalten, einen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate zu werfen und Sie über die Aktivitäten unseres Berufsverbands im Jahr 2019 zu informieren.
Weihnachtsbrief 2019 (PDF-Datei)

Liebe hessische BDH-Mitglieder,

schon wieder steht das Weihnachtsfest vor der Tür und das Jahr 2019 neigt sich seinem Ende entgegen.

Es ist an der Zeit, einmal kurz innezuhalten, einen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate zu werfen und Sie über die Aktivitäten unseres Berufsverbands im Jahr 2019 zu informieren.

Für unseren Berufsverband war das zurückliegende Jahr erneut ein besonders arbeits- und ereignisreiches Jahr. Meine Vorstandskolleg/innen und ich haben gemeinsam viele Termine und Veranstaltungen für unseren Berufsverband wahrgenommen, in erster Linie

um unsere fachpädagogischen Interessen auf den unterschiedlichsten Ebenen zu artikulieren.

Wieder einmal zeigten uns diese Gespräche, dass unser kleiner Berufsverband seine Anliegen auf allen politischen Ebenen immer wieder vorbringen muss, um wahrgenommen zu werden.

Im politischen Kontext findet der BDH natürlich viel besser Gehör, wenn er personell stark ist. Nur ein starker Verband ist ein wichtiger Ansprechpartner. Das ist in bildungspolitisch unruhigen Zeiten von besonderer Bedeutung. Vor diesem Hintergrund ist es sehr erfreulich, dass sich immer mehr auch jüngere Kolleginnen und Kollegen zur Mitgliedschaft oder sogar zur aktiven Mitarbeit im BDH entschließen.

Im Frühjahr wurden auf der Mitgliederversammlung unser langjähriger 2. Vorsitzender Bernhard Hohl, Johannes-Vatter-Schule in Friedberg, auf eigenen Wunsch verabschiedet. Die Mitgliederversammlung bedankte sich bei Herrn Hohl für die exzellent geleistete Arbeit und ließ ihn nur ungern ziehen.

Zu unserer großen Freude haben wir aber diesen wichtigen Posten wiederbesetzen können. Frau Daniela Will, ebenfalls von der Johannes-Vatter-Schule in Friedberg, wird sich für den Verein einsetzen.

“Input zu Einfacher Sprache im Unterricht, Beispiele aus der Praxis, gemeinsame Übungen zur Einfachen Sprache – Vortrag und Workshops” – so lautete der Titel der Fortbildung, die vor der Mitgliederversammlung im Mai stattfand.

Frau Susanne Scharff, Dozentin für Textoptimierung und Trainerin für Einfache Sprache im Institut für Textoptimierung (IFTO GmbH) in Halle, bot an diesem Tag eine Schulung, die aus einem Input zu Einfacher Sprache im Unterricht, Beispielen aus der Praxis, gemeinsamen Übungen zur Einfachen Sprache sowie zwei Workshops bestand. Auch diese Veranstaltung fand guten Zuspruch und es wurde intensiv gearbeitet.

Im Oktober besuchten über 30 Teilnehmer aus den vier hessischen üBFZs in Friedberg die Veranstaltung „Bimodal-bilingualer Unterricht und DGS als Unterrichtsfach (Vortrag und Workshops)“. Prof. Dr. Thomas Kaul (Lehrstuhl Pädagogik und Didaktik hörgeschädigter Menschen unter besonderer Berücksichtigung der Gebärdensprache und ihrer Didaktik, Universität zu Köln) referierte dabei anschaulich über die methodischen Grundbausteine des bimodal-bilingualen Unterrichts. Er zeigte auf, wie dieser Unterricht gelingen kann und wie wichtig er für unsere hörgeschädigten Schüler und Schülerinnen ist. Es wurde deutlich, dass in Hessen noch immer keine Stunden für das Unterrichtsfach „Deutsche Gebärdensprache“ zur Verfügung stehen. Jede Schule versucht auf ihre Art und Weise Stunden für dieses Fach von anderen Fächern abzuzweigen. Auf Dauer muss das Unterrichtsfach in das Curriculum aufgenommen werden.

Für 2020 können Sie sich bereits folgende Termine vormerken:

  • Mitgliederversammlung am 08.05.2020 in Friedberg, verbunden mit einem Fachvortrag von Frau Prof. Dr. Karolin Schäfer (Köln) zum Thema „Ansätze zur Kommunikationsförderung bei hörgeschädigten Kindern mit komplexen Zusatzbeeinträchtigungen – Diagnostik, Förderplanung und Intervention“
  • Fachvortrag im Herbst mit Frau Prof. Laura Avemarie (Heidelberg) zum Thema „Hörbehinderung, Schule und Peers – Selbstwerdung und Identitätsentwicklung aus ressourcenorientierter Perspektive“
  • Fachtagung der Verbände in Hessen im Herbst 2020 zum Thema: “Identität und Kooperation – Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams im Kontext Inklusion“
  • Feuersteintagung vom 27.09.2020 – 01.10.2020 auf der Burg in Ebermannstadt, bei Bamberg

Auf der Bundes-Homepage unter www.b-d-h.de und den entsprechenden Links können Sie alle näheren Informationen und Aktuelles abrufen.

Unsere hessische BDH-Homepage wird gerade umgestaltet und präsentiert sich im neuen Outfit. Ein herzlicher Dank geht dafür an Stefan Eufinger.

Wenn Sie Anregungen und Wünsche haben, lassen Sie es uns wissen.

Der Austausch mit unseren Mitgliedern ist uns sehr wichtig. Nur so können wir als Fachverband Ihre Interessen vertreten.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien im Namen des gesamten Vorstandes unseres BDH-Landesverbandes ruhige und besinnliche Weihnachtstage und einen guten Start in das Jahr 2020.

Mit herzlichen Grüßen

Katrin Lunemann
1. Vorsitzende